Grüne Fraktion

Stadtrat Würzburg

Würzburg, den 21.11.2016

Interfraktioneller Antrag
Haushaltsberatungen 2016 – HH-Stelle 0.4701.7002
Integrationsarbeit: Erhöhung auf 200.000 Euro

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wir, die Unterzeichner*innen, beantragen, unter der HH-Stelle 0.4701.7002 den geplanten Ansatz für die Förderung von Integrationsmaßnahmen um 50.000 Euro auf 200.000 Euro zu erhöhen.

Begründung:

Wie schon in diesem und dem vergangenen Jahr ist die Stadt Würzburg auch in den kommenden Jahren weiterhin in besonderem Maße gefordert, die vielen Integrationsbemühungen und 
-maßnahmen von Organisationen, (Wohlfahrts-)Verbänden, Schulen und anderen Institutionen zu fördern. Während die Zahl der geflüchteten und auf Dauer mit uns lebenden Neubürger*innen weiter stetig wächst, lässt das sehr hohe ehrenamtliche Engagement im Flüchtlingsbereich nach dem enormen Aufschwung in 2015 in den letzten Monaten etwas nach.

Umso mehr sind die Stadt und die genannten Organisationen und Einrichtungen gefordert, ihre Bemühungen um eine schnelle und erfolgreiche Integration in die Stadtgesellschaft noch zu verstärken und auszubauen. Dabei wird es auch 2017 enorme zusätzliche Anstrengungen brauchen, um möglichst vielen Menschen den Zugang zu privaten Unterkünften zu erschließen, den Weg in berufliche Aus- und Weiterbildung zu ebnen, die sprachliche und berufliche Integration zu unterstützen und Flüchtlinge wie Helfer*innen durch haupt- sowie ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen.

Deshalb beantragen wir eine Erhöhung des Ansatzes um 50.000 Euro auf 150.000 Euro. Die Stadtverwaltung hat zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Herausragendes geleistet. Die Haushaltsmittel zur Förderung der Integration haben sich als wichtige Hilfe zur Verstetigung dieser tollen Arbeit erwiesen. Daher beantragen wir die Erhöhung.


Mit freundlichen Grüßen

Patrick Fried, Stellv. Fraktionsvors.

Silke Trost, Stadträtin

Antonino Pecoraro, Stadtrat

Matthias Pilz, Fraktionsvors.

auch namens der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen


Alexander Kolbow, Fraktionsvorsitzender

Hans Werner Loew, Stellv. Fraktionsvors.

Lore Koerber-Becker, Stellv. Fraktionsvors.

Laura Wallner, Stadträtin

auch namens der SPD-Fraktion


Christiane Kerner, Stadträtin – ÖDP-Fraktion

Sebastian Roth, Stadtrat – Die Linke