Grüne Fraktion

Stadtrat Würzburg

Tür zum Trausaal im RathausNach einem interfraktionellen Antrag, der von den Fraktionen der Grünen und der SPD initiiert wurde, soll der Trausaal nun auch für Schwule und Lesben geöffnet werden. In dem Antrag heißt es: "Ab sofort ist es gleichgeschlechtlichen Paaren auch in Würzburg gestattet, ihre „Eingetragene Lebenspartnerschaft" im Trausaal des Rathauses von einem Notar beglaubigen zu lassen."

Aktualisierung: Der Antrag ist bei lediglich 8 Gegenstimmen angenommen, selbst die CSU hat ihn mehrheitlich befürwortet.

Lesen Sie den ganzen Antrag mit der ausführlichen Begründung.

Weiterlesen ...

Das Endergebnis der Stadtratswahl vom 02.03.2008:

CSU 34,1 % - 18 Sitze SPD 17,6 % - 9 Sitze GRÜNE 16,9 % - 9 Sitze Würzburger Liste 9,2 % - 4 Sitze FDP 5,4 % - 3 Sitze FWG 5,1 % - 2 Sitze Linke 4,3 % - 2 Sitze Bürgerforum 3,9 % - 2 Sitze ödp 3,5 % - 1 Sitz

Die GRÜNEN sind der große Gewinner der Wahl: Nunmehr 9 Sitze im Stadtrat (gleichauf mit der SPD), Zuwachs von 4 Sitzen und 6,5 % ! Matthias Pilz erhielt nach Oberbürgermeisterin Pia Beckmann die meisten Stimmen aller Kandidaten (28487).

Die künftige Stadtratsfraktion besteht aus: Matthias Pilz, Benita Stolz, Patrick Friedl, Karin Miethaner-Vent, Antonino Pecoraro, Marianne Albrecht, Silke Trost, Barbara Lehrieder und Michael Gerr.

Endergebnis der Oberbürgermeister-Wahl vom 02.03.2008

Pia Beckmann (CSU) 41,3 % Georg Rosenthal (SPD) 24,7 % Matthias Pilz (GRÜNE) 16,3 % - 8256 Stimmen Benedikt Kuttenkeuler (WL) 14,7 % Uwe Dolata (ödp) 3,0 %

Pressemitteilung des Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN-Stadtratsfraktion Matthias Pilz vom 28. Februar:

Wir streben eine hochwertige Nachnutzung der aufgegebenen Bahnflächen an, die auch für den Grundstückseigentümer lukrativ ist und die dem Projekt Bahnhofsumbau zugute kommen soll. Seit dem Einstieg in das Bebauungsplanverfahren für einen Baumarkt gibt es wesentliche neue Entwicklungen im Umfeld:
Weiterlesen ...

Unterkategorien