Grüne Fraktion

Stadtrat Würzburg

PRESSEMITTEILUNG vom 14.05.2019


Beschluss zum Parkhaus in der Sanderauer Grünanlage ist ein Fehler

Im Planungs-, Umwelt- und Mobilitätsausschuss (PUMA) des Stadtrates wurde am 7. Mai 2019 über einen Park & Ride-Platz in der Sanderauer Grünanlage (im Bereich des Minigolfplatzes) an der Stettiner Straße beraten.

Die GRÜNEN halten es für einen politischen Fehler und verkehrspolitisch nicht zu Ende gedacht, dass das Baureferat als „1. Schritt“ für ein Park & Ride-Konzept ein acht-stöckiges Parkhaus in der öffentlichen Grünanlage an der Stettiner Straße bauen möchte.

Weiterlesen ...

Würzburg, den 31.03.2019

Anfrage zur Polizeiaktion am Abend des 22.3.2019 an der Hafentreppe des Alten Hafen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

aus der Zeitung konnten wir entnehmen, dass am Abend des 22. März eine große Polizeiaktion stattfand, in deren mehrstündigem Verlauf 137 Jugendliche kontrolliert, durchsucht und teilweise auch über einen längeren Zeitraum gegen ihren Willen festgehalten wurden.

Weiterlesen ...

Würzburg, den 15. Februar 2019

Antrag:  Beteiligung an der Kampagne der Aktion Biotonne Deutschland


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wir beantragen, auch namens der Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

Die Stadt Würzburg beteiligt sich an der jährlichen Kampagne der Aktion Biotonne Deutschland, erstmals bei der nächsten Gelegenheit vom 18. Mai bis zum 9. Juni 2019.
Ziel ist die Steigerung der erfassten Bioabfallmengen und die Verringerung der Fremdstoffgehalte.
Die bundesweite Kampagne ergänzt die lokale und regionale Öffentlichkeitsarbeit zur Biotonne.

Weiterlesen ...

Würzburg, den 12. Februar 2019

Antrag:  Verkehrsberuhigter Bereich Büttnerstraße 


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

bei einem Ortstermin im Bereich Oberer Mainkai und Wirsbergstraße hat eine Anwohnerin darauf hingewiesen, dass in der Büttnerstraße Zufußgehende und Radfahrende aufgrund der vielen ungeordnet parkenden Autos und den dazwischen durchfahrenden Lieferfahrzeugen oft in Bedrängnis geraten. Dies war auch offensichtlich, da dort die Gehwege teilweise fehlen, sonst sehr schmal sind und oft durch Autos oder Mülltonnen etc. blockiert werden.

Weiterlesen ...

Würzburg, den 6. Dezember 2018

Antrag:   Grundschule Würzburg-Dürrbachgrund: Toilettensanierung
Anlage: Schreiben der Klasse 4a

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

auf den Aufmacher der Main-Post, Lokalausgabe Würzburg, vom 27.11.2018 „Geld für bessere Schultoiletten“ reagierte die Klasse 4a der Grundschule Würzburg-Dürrbachgrund umgehend. Am 29.11.2018 ist ein Schreiben der Klasse verfasst worden, von allen Schülerinnen und Schülern sowie Frau Durdak, der Klassenleiterin, unterschrieben:

„Wir, die Klasse 4a, stellen den Antrag, dass unsere Schultoiletten renoviert werden. Wir ekeln uns, auf unsere Toiletten zu gehen. Außerdem sind immer wieder Toiletten abgeschlossen, weil sie nicht mehr benutzbar sind.“

Weiterlesen ...

Welche Schwerpunkte setzt die Grüne Fraktion mit Blick auf die Investitionen?

Zwei wesentliche Schwerpunkte, die uns wichtig sind, hat bereits die Kämmerei in ihrem Haushaltsentwurf berücksichtigt: Förderung des Radverkehrs und Green City Plan zur Förderung einer umweltfreundlichen Mobilität und Verbesserung der Luftsituation in Würzburg. In beiden Bereichen halten wir aber noch verhältnismäßig geringe Nachbesserungen für erforderlich.

Wie begründen wir unsere Schwerpunkte und welche (evtl. zusätzlichen) Finanzmittel müssten dafür bereitgestellt werden?

Im Radverkehr sind im Entwurf bereits die Radachsen nach Versbach, in die Zellerau, am Röntgenring stadteinwärts, sowie nach Rimpar und nach Reichenberg berücksichtigt. Zusätzlich beantragt haben wir Mittel für eine Imagekampagne für den Radverkehr (+40.000), für die Fortführung eines Fahrradverleihsystems (+ 30.000) und die Aufstockung eines allgemeinen Radwegepools, um kleinere Maßnahmen im Laufe des Jahres durchführen zu können (+200.000).

Für Green City Plan, Bäume in der Stadt und Begrünungsmaßnahmen beantragen wir insgesamt weitere 410.000 Euro, verteilt auf weitere 275.000 Euro für Baumpflanzungen und Stadtbegrünung, 50.000 für Verkehrssicherheitsmaßnahmen an Bäumen, 35.000 Euro zur Förderung von Begrünungsmaßnahmen von Privaten und 50.000 zur Förderung der Anschaffung von Lastenrädern. Im weiteren Sinne gehört in den Zusammenhang auch der Antrag auf Verstärkung der Mittel für den barrierefreien Ausbau von Bushaltestellen um jährlich 250.000 Euro. Für eine verbesserte  Öffnung zum Main beantragen wir einen Ausbau des Fußwegs am Tiefkai für 300.000 Euro.

Weiterlesen ...

Unterkategorien

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du