Grüne Fraktion

Stadtrat Würzburg

Würzburg, den 29. Mai 2019
 
Antrag:  Skulpturenpark „Kunst am Main“

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

auch namens der Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantrage ich:

Der neu entstandene Skulpturenpark „Kunst am Main“ an der Leonhard-Frank-Promenade bleibt dauerhaft erhalten.

Sobald eine der Skulpturen verkauft wurde, kann die Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens (VKU) diese durch eine andere Skulptur ersetzen.

Die Stadt Würzburg leistet ihren Beitrag für die bildende Kunst, indem sie für die Skulpturen die Versicherungskosten übernimmt und die Öffentlichkeit über den Skulpturenpark und die Möglichkeit, die Kunstwerke käuflich erwerben zu können, informiert.

Begründung 

Aus Anlass des 100 -jährigen Jubiläums hat die Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens einen temporären Skulpturenpark an der Leonhard-Frank-Promenade entstehen lassen.

Skulpturen – aufgereiht wie an einer Perlenkette – von der Alten Mainbrücke bis zur Friedensbrücke – Marmor, Holz, Stahl, Bronze – expressiv, abstrakt, humorvoll, organisch, konkret.

Das Gartenamt hat hier vorbildlich die Voraussetzungen für einen dauerhaften Standort der Skulpturen geschaffen. Direkt am Main, mit Alter Mainbrücke und Altstadt als Kulisse, laden derzeit 16 Skulpturen zum Flanieren und Begutachten ein. Das Konzept sorgt dafür, dass vielleicht schon beim nächsten Besuch an der einen oder anderen Stelle ein neues Objekt für Überraschung sorgt.

Auf diese neu geschaffene und attraktive Aufenthaltsqualität in unserer Stadt sollten wir nicht verzichten und das Skulpturenufer auf Dauer erhalten.

Mit freundlichen Grüßen 
Barbara Lehrieder, Fraktionsvorsitzende  

 

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du