GRÜNE fordern für Schulsanierungen Etaterhöhung auf 3 Millionen Euro

Der Ansatz für Schulsanierungen muss von 2,1 Millionen auf 3 Millionen Euro aufgestockt werden. Die Verwaltung erstellt eine Prioritätenliste, aus der deutlich hervorgeht, in welcher Reihenfolge die einzelnen Schulen saniert werden müssen.

18. November 2008

   Antrag zu den Haushaltsberatungen: Prioritätenliste Schulsanierungen

   Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,    

hiermit beantrage ich, auch namens der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

  • Der Ansatz für Schulsanierungen (HHStelle 1.2xxx.94xx) wird von 2,1 Millionen auf 3 Millionen Euro aufgestockt.   
  • Die Verwaltung erstellt eine Übersicht (Liste) über die Schulgebäude, deren Unterhalt der Stadt Würzburg obliegt. Darin werden Baujahr, Wert, regelmäßiger Unterhaltsbedarf, Sanierungsbedarf sowie die in der Vergangenheit tatsächlich aufgewendeten Kosten aufgeführt.   
  • Die Verwaltung erstellt zudem eine Prioritätenliste, aus der deutlich hervorgeht, in welcher Reihenfolge die einzelnen Schulen saniert werden müssen.   
  • Diese Listen werden dem Stadtrat alsbald vorgelegt, damit über die Einzelmaßnahmen gemäß den Prioritäten entschieden werden kann.   

Mit freundlichen Grüßen Karin Miethaner-Vent, Stadträtin

Verwandte Artikel