Errichtung und Unterstützung einer Geschäftsstelle des Dachverbands freier Würzburger Kulturträger

Würzburg, den 15.11.2019
Haushaltsberatungen 2020
HH-Stelle:   neue HH-Stelle im Verwaltungshaushalt 
Errichtung und Unterstützung einer Geschäftsstelle des Dachverbands freier Würzburger Kulturträger 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

auch namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen wir:
Im Verwaltungshaushalt wird eine neue HH-Stelle geschaffen für die Errichtung und Unterstützung einer Geschäftsstelle (Büro- und Personalkostenunterstützung) des Dachverbands freier Würzburger Kulturträger.
In diese HH-Stelle werden für 2020 15.000 Euro eingestellt  – davon 5.000 Euro einmalig als Startinvestition für die Geschäftsausstattung –  und fortlaufend jeweils 10.000 Euro in den Folgejahren.   

Begründung:
Der Dachverband freier Kulturträger in Würzburg hat eine Sonderstellung, es gibt in Bayern keine vergleichbare Initiative. Der Dachverband leistet eine gute Netzwerkarbeit mit den unterschiedlichsten Kulturzweigen: 30 Gruppierungen und 48 Einzelmitglieder werden z. Z. gebündelt und repräsentieren damit über 1000 Kulturschaffende.

2020 besteht der Dachverband seit 30 Jahren, aus diesem Anlass werden zum zweiten Mal die „Kulturpunkte“, ein genreübergreifender „Tag der offenen Tür“ aller Kulturschaffenden, und monatliche Sonderveranstaltungen stattfinden. 

Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich, benötigt aber eine Geschäftsstelle, um Buchhaltung, Schriftverkehr, Pflege von Webseite und Facebook-Seite, Mitgliederberatung in Fragen zu GEMA und Zuschüssen usw. gewährleisten zu können. Auch die Organisation von Workshops und Aktionen zur Professionalisierung der freien Kultur sowie Vernetzung mit zentralen Akteuren kann so ausgebaut werden.

Der Dachverband strebt dabei eine enge Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat an und würde Aufgaben für die gesamte Kulturszene übernehmen, die vom Fachbereich Kultur nicht geleistet werden können. Dies gilt besonders für die Bereiche Beratung, Vernetzung, Außendarstellung, Fortbildungsangebote und Professionalisierung der Kulturschaffenden und der Kultureinrichtungen.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Lehrieder, Fraktionsvorsitzende
Michael Gerr, Stadtrat

Verwandte Artikel