Förderung des Sprach- und Kulturmittlerdienstes

Würzburg, den 19.11.2018

Haushaltsberatungen 2019
Antrag auf Förderung des Sprach- und Kulturmittlerdienstes
Haushaltsstelle 0.4701.7002

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantrage ich:

Das Projekt „Willkommen in Würzburg!“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, wird für das Jahr 2019 (ab dem Monat März) mit einem Betrag von 17.500 Euro unterstützt.

Begründung

Die Anfragen nach Sprach- und KulturmittlerInnen steigen weiterhin und es gibt deshalb einen sehr großen Bedarf, die Vermittlung von Sprach- und KulturmittlerInnen weiter aufrecht erhalten zu können.
Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat es mit dem Projekt geschafft, eine zentrale Vermittlungsstelle für Sprach- und KulturmittlerInnen einzurichten. Durch ein einfaches Anfrageverfahren ist es möglich, dass Institutionen und Behörden zeitnah und effizient die Hilfe geeigneter SprachmittlerInnen in Anspruch nehmen können.
Die Vermittlungszahlen sind in den letzten drei Jahren kontinuierlich gestiegen. Im Jahr 2016 wurden 170 Sprachmittlereinsätze vermittelt, 2017 waren es 230 Einsätze. Von Januar bis Ende Mai 2018 wurden bereits 190 Einsätze vermittelt, und zum jetzigen Zeitpunkt liegt die Anzahl der Vermittlungen bereits bei über 460.
Die Stadt Würzburg ist hier bereits als Konfinanzierungspartner gemeinsam mit dem Landkreis Würzburg tätig. Die Förderung durch das Bundesamt für Migration wird ab 2019 wegfallen.
Nach der Statistik erfolgen ca. 2/3 der Vermittlungen in der Stadt Würzburg und ein Drittel im Landkreis Würzburg.

Mit freundlichen Grüßen
Antonino Pecoraro, Stadtrat

Verwandte Artikel