Nothilfefonds für Familien und Senioren

Würzburg, den 21. November 2016

Haushaltsberatungen 2017 – Antrag zum Stellenplan 2017
HH Stellen 0.4980.7880 und 0.4980.7884
Aufstockung der beiden Nothilfefonds für Familien und Senior*innen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen wir:  

Die Haushaltsstellen 0.4980.7880 und 0.4980.7884 für Familien und Senior*innen 
werden um jeweils 5.000 Euro auf jeweils 35.000 Euro aufgestockt.

Begründung :

Die beiden Nothilfefonds sind für Menschen, die ein geringes oder gar kein Einkommen haben, häufig der „letzte Strohhalm“ in prekären akuten Notlagen. Viele Kosten sind auch durch Hartz IV- oder Krankenkassenleistungen nicht gedeckt und erschweren z. B. die gesundheitliche Versorgung und/oder die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Bereits Mitte November waren die Fonds in der jetzigen Höhe ausgeschöpft.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Trost, Stadträtin

Michael Gerr, Stadtrat

Antonino Pecoraro, Stadtrat

Verwandte Artikel