Ringpark-Weiterentwicklung: jährlich 100.000 Euro

Würzburg, den 17. November 2019
Weiterentwicklung des Ringparks
Haushaltsberatungen 2020 – Neue HH-Stelle 1.5800.9554

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
auch namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen wir:

Auf der neuen HH-Stelle 1.5800.9554 wird im Vermögenshaushalt für das Jahr 2020 und die kommenden Haushaltsjahre jeweils 100.000 Euro für die Weiterentwicklung des Ringparks zur Verfügung gestellt.

Begründung

Mit dem Ringpark hat Würzburg ein weit über die Stadt hinaus bekanntes und beliebtes Kleinod, das tausende Touristinnen und Touristen in die Stadt lockt und das für alle Würzburgerinnen und Würzburger enorm Wichtiges bietet: Erholungs- und Freizeitraum, Frischluft-Oase, Grüne Lunge der Stadt, Erfahrbarkeit von Grün, und Vieles mehr. Zum Schutz, der Weiterentwicklung und der Aufbesserung des Ringparks wurde in den letzten Jahren auf unseren Antrag hin ein Ringpark-Pflegewerk erarbeitet. Dies ist eine wichtige Grundlage für die Weiterentwicklung des Ringparks.

Zugleich gerät auch der Ringpark aufgrund des Klimawandels unter zunehmenden Hitzestress. Allein im Jahr 2019 sind deshalb 88 große Bäume im Ringpark abgestorben.

Zur Weiterentwicklung des Ringparks beantragen wir auf der neuen HH-Stelle 0.5800.9554 für das Jahr 2020 und die Folgejahre einen Ansatz von 100.000 Euro.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Friedl, Stadtrat
Karin Miethaner-Vent, Stadträtin
Silke Trost, Stadträtin
Barbara Lehrieder, Fraktionsvorsitzende

Verwandte Artikel