Barrierefreie Bushaltestellen – Fortsetzung des Umbauprogramms

Würzburg, den 18. November 2013

Haushaltsberatungen 2014: Barrierefreie Bushaltestellen – Fortsetzung des Umbauprogramms

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen wir:

Die HH-Stelle 1.6300.9512 wird im Jahr 2014 und in den Folgejahren auf je 100.000 Euro für den barrierefreien Umbau von weiteren Bushaltestellen im Stadtgebiet aufgestockt.

Begründung: Unser Antrag entspricht der Beschlusslage im Haushaltsplan 2013, die Kämmerei hat diesen Beschluss im Haushaltsplanentwurf nur zum Teil umgesetzt.            Zum Inhalt: Ca. 540 Bushaltestellen gibt es im Stadtgebiet Würzburg. Diese wurden in den letzten Jahren kontinuierlich barrierefrei umgebaut. Mittlerweile dürften ca. 250 Haltestellen barrierefrei sein.

Barrierefreier Umbau von Haltestellen ist eine zentrale Notwendigkeit, wenn es um die Schaffung von barrierefreier Mobilität im ÖPNV geht. Langfristig sollten alle Haltestellen in der Stadt Barrierefreiheit aufweisen. Bei Kosten von ca. 10.000 Euro pro Haltestelle lassen sich mit 100.000 Euro etwa 10 weitere Haltestellen barrierefrei umbauen.

Wir regen weiterhin an, eine Prioritäten- bzw. Dringlichkeitsliste in Absprache mit den entsprechenden Verbänden und Einrichtungen (Krankenhäuser, Wohnheime, Behindertenbeirat, etc.) zu erstellen.

Mit freundlichen Grüßen

              Matthias Pilz, Fraktionsvorsitzender Silke Trost, Stadträtin   Michael Gerr, Stadtrat

Verwandte Artikel