Grünen-Stadtratsfraktion beantragt Planung für Landesgartenschau 2018 auf Leighton Areal

Grünen-Fraktionsvorsitzender Matthias Pilz beantragt, sogleich in die Planung für die Bewerbung zur Landesgartenschau 2018 einzusteigen. „Die Entscheidung ist eilbedürftig. Die Planer im Wettbewerb für das Leighton-Areal brauchen jetzt die Klarstellung, dass Würzburg einen neuen Anlauf zur Ausrichtung der Landesgartenschau unternehmen will.“ Die Grünen haben deshalb den Eilantrag beim Oberbürgermeister eingereicht, dass für den Wettbewerb auf der Grundlage des bisherigen Konzeptes die entsprechenden Freiflächen und temporären Einrichtungen einzuplanen sind.

Aktuell: Der Stadtrat hat am 30. April 2009 beschlossen, dass Würzburg sich für die Landesgartenschau 2018 bewirbt!

Die Grünen begründen den Antrag damit,

dass das Konzept zur Bewerbung für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2016 in Stadt und Region Würzburg breite Anerkennung und Unterstützung gefunden habe. Es hat Würzburg in die Finalrunde der Vergabeentscheidung für die LGS 2016 gebracht, die Vergabekommission hat Würzburg zu einer erneuten Bewerbung auf Basis dieses Konzeptes für das Jahr 2018 ermutigt. Die Stadtratsfraktion der GRÜNEN unterstützt deshalb eine erneute Bewerbung für das Jahr 2018.

Vom 6.4. bis 29.5.2009 ist die Bearbeitungsphase der 2. Stufe des städtebaulichen Ideenwettbewerbs Leighton_Areal. Der Nachweis von Flächen für die Landesgartenschau war eine zentrale Aufgabenstellung des bisherigen Wettbewerbs. Besonders wichtig ist für die GRÜNEN der Erhalt und die Schaffung großzügiger Grün- und Freiflächen auf dem Areal, ein großräumiger Ringschluss des Grün- und Biotopverbunds und der Erhalt des wertvollen Baumbestandes.

Eilantrag Planung LGS 2018 auf Leighton Areal

Mehr zum Ideenwettbewerb Leighton_Areal mit Link zu den Siegerentwürfen der Stufe 1 hier auf der Internet-Seite des Fraktionsvorsitzenden Matthias Pilz.

Verwandte Artikel