Thermometer geht auf 40° C zu!

Würzburg ist ein Klima-Hot Spot

Ein Klimaschutzkonzept für Würzburg

Bürgerbeteiligung gestartet!

Würzburg soll bis 2045 klimaneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, will die Stadt Würzburg ein Klimaschutzkonzept entwickeln, das als Wegweiser zur Klimaneutralität dient. Mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz soll das Konzept bis Ende 2021 erstellt und anschließend dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Ein erster Schritt zum Klimaschutzkonzept waren mehrere „Klima-Workshops“, in denen lokale Expert*innen aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Institutionen, Unternehmen, Vereinen und Verbänden gemeinsam Ideen für Klimaschutzmaßnahmen entwickelt und diskutiert haben.

„Von der Originalität und der hohen Qualität der bisher eingebrachten Vorschläge bin ich begeistert. Das zeigt: Klimaschutz liegt vielen Menschen am Herzen und es gibt in der ganzen Stadtgesellschaft tolle Ideen und fundierte Vorstellungen.“

Klimabürgermeister Martin Heilig

Im zweiten Schritt sind jetzt die Einschätzungen und Ideen aller Würzburger Bürger*innen gefragt. Dazu ist eine Online-Bürgerbeteiligung gestartet. Wir erhoffen uns von der Bürgerbeteiligung zusätzliche Impulse und Anregungen, um die geplanten Maßnahmen zu schärfen und lokal zu konkretisieren.

Bis zum 10. Mai 2021 können die Würzburger*innen hier ihre Ideen und Einschätzungen zum Thema einbringen:

Gestalten Sie Klimaschutzmaßnahmen aktiv mit!

Bewerten Sie die vorgeschlagenen Maßnahmen und bringen eigene Ideen zu diesen neun klimaschutzrelevanten Handlungsfeldern ein:

  • Wohnen
  • Energieversorgung
  • Wirtschaft
  • Mobilität
  • Klimaneutrale Stadtverwaltung
  • Konsum und Abfall
  • Kompensation und Klimapartnerschaft
  • Klimakommunikation
  • Kultur

Verwandte Artikel