Förderprogramm für Lärmschutzfenster

Unter HH-Stelle 0.1141.6328 wird im Verwaltungshaushalt für den Haushalt 2018 ein Etat von 10.000 Euro für ein Förderprogramm zum Einbau von Lärmschutzfenstern angesetzt.

Begründung:

In der Ausarbeitung des Lärmaktionsplans wurde hinsichtlich passiver Lärmschutzmaßnahmen festgestellt, dass „die Erfahrungen aus anderen Städten [sind], dass die Förderung von Lärmschutzfenstern eine sinnvolle ergänzende Maßnahme darstellen kann. Daher wird im Rahmen der Lärmaktionsplanung ein Vorschlag für ein entsprechendes kommunales Förderprogramm an den Lärmbrennpunkten erarbeitet.“ Um ein solches Förderprogramm auszuarbeiten und aufzulegen beantragen wir 10.000 Euro für das Jahr 2018.

Verwandte Artikel