Kein Neubau der Siligmüllerbrücke

Würzburg, den 17. November 2019
Haushaltsberatungen für 2020
HH-Stelle 1.6324.9510    Siligmüllerbrücke  Greisingstraße

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen wir:

Die Mittel auf der Haushaltsstelle 1.6324.9510 für 2020 und die Folgejahre werden gestrichen.
In der Konsequenz entfallen auch die Investitionskostenzuschüsse in HH-Stelle 1.6324.3616.
Weiterhin beantragen wir bei Annahme des Antrages zur Siligmüllerbrücke:
Die Mittel auf Haushaltsstelle 1.6303.9514 Greisingstraße werden gestrichen.

Begründung:
Die Vorteile des Neubaus Siligmüllerbrücke während der vorübergehenden Sanierung der Brücken Rottendorfer Straße rechtfertigen nicht die dauerhaften Mehrbelastungen in den Straßenzügen in der Verlängerung der Siligmüllerbrücke, insbesondere vor Schule und Kindertageseinrichtung in der unteren Annastraße. Wir beantragen deshalb, vom Neubau der Siligmüllerbrücke Abstand zu nehmen.

Wenn die Siligmüllerbrücke nicht gebaut wird, ist auch die Maßnahme Greisingstraße nicht mehr vorrangig und deshalb ebenfalls zu streichen.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Pilz, Fraktionsvorsitzender
Patrick Friedl, stellv. Fraktionsvors.
Karin Miethaner-Vent, stellv. Fraktionsvors.
Barbara Lehrieder, Fraktionsvorsitzende

Verwandte Artikel