Besser leben im Bischofshut: ÖPNV- Bonusprogramm (Einzelhandel)

Straßenbahnen fahren in der Domstraße
Straßenbahn in der Domstraße. Foto: Eva Trapp

ERFOLGREICH: Interfraktioneller Haushaltsantrag 2023 vom 17.11.2022

HH-Stelle 0.8202.7155: Bereitstellen von finanziellen Mitteln

Ergebnis der Haushaltsberatungen am 24.11.2022: Der Antrag wurde mit großer Mehrheit angenommen. Das ÖPNV-Bonusprogramm wird weiterlaufen.

Hiermit stellen wir im Namen der Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE, ÖDP, sowie Stadtrat Wolfgang Baumann (Zukunft für Würzburg) folgenden Antrag:

Das erfolgreiche ÖPNV-Bonusprogramm (Einzelhandel) wird im Jahr 2023 fortgeführt, hierfür werden auf der Haushaltsstelle 0.8202.7155 wie im Vorjahr 50.000 Euro bereitgestellt.

Begründung

Das ÖPNV-Bonusprogramm (Einzelhandel) in Kooperation mit Würzburg macht Spaß e.V. und dem Handelsverband hat sich im Jahr 2022 bewährt und hat sowohl, wie gewünscht, die Attraktivität des Besuches der Stadt gesteigert wie auch einen Anreiz zum Umstieg vom Individualverkehr auf den Öffentlichen Nahverkehr geschaffen.

gez. Dr. Sandra Vorlova, Lukas Weidinger – auch namens der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
gez. Raimund Binder – auch namens der Fraktion ÖDP
gez. Barbara Meyer- auch namens der Fraktion DIE LINKE
gez. Wolfgang Baumann, Zukunft für Würzburg