Stadtbaum-Management

Unter HH-Stelle 1.5800. 9550 wird im Vermögenshaushalt für die Jahre 2018 und Folgejahre der Ansatz um 25.000 Euro auf 100.000 Euro für das Stadtbaum-Management erhöht.

Begründung:

Zustand und Lebensdauer der Bäume in der Stadt, vor allem der Straßenbäume, haben sich erneut erheblich verschlechtert. Entsprechend wurde vom Fachbereich Umwelt im Umwelt- und Planungsausschuss am 10. Oktober 2017 ein drastischer Bericht zur Situation der Stadtbäume vorgelegt. Hier ein kurzer Auszug: „Der Austrieb der Bäume im Frühjahr 2017 war geprägt von sehr geringer Winterfeuchtigkeit, einem milden März mit frühem Austrieb und starken Nachtfrösten im April, durch die der Austrieb zu einem großen Teil wieder erfroren ist. Im Frühsommer folgte die erste Hitze- und Trockenphase, auf die manche Bäume bereits mit Verfärbung der Blätter und einem verfrühtem Blattfall reagiert haben. Die Zunahme von Wetterextremen mit hohen Temperaturen, lang anhaltender Trockenheit und niedrigen Niederschlagsmengen setzt den Stadtbäumen stark zu. […] Die negativen Konsequenzen dieser hohen […] Belastungen, sind an der abnehmenden Vitalität der ca. 40.000 Stadtbäume deutlich zu erkennen.

Besonders die 15.000 Straßenbäume müssen mit einer Häufung von klimatischen Stressfaktoren zurechtkommen. Der Bericht endet mit der Aufforderung: „Deshalb ist es dringend notwendig, im kommenden Haushaltsjahr 2018 die Haushaltstelle 1.5800.9550 […] auf 100.000 € zu erhöhen. Dies ist auch in den Folgejahren notwendig.“

Daher bitten wir, den Ansatz um 25.000 Euro auf die dringend nötigen 100.000 Euro anzuheben.

Verwandte Artikel