Unterstützung für Geschäftsstelle des Dachverbands freier Würzburger Kulturträger

Würzburg, den 18.11.2018
Haushaltsberatungen 2019
neue HH-Stelle im Verwaltungshaushalt:
Errichtung und Unterstützung einer Geschäftsstelle des Dachverbands freier Würzburger Kulturträger

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen wir:

Im Verwaltungshaushalt wird eine neue HH-Stelle geschaffen für die Errichtung und Unterstützung einer Geschäftsstelle (Büro- und Personalkostenunterstützung) des Dachverbands freier Würzburger Kulturträger.

In diese HH-Stelle werden für 2019 15.000 Euro eingestellt – davon 5.000 Euro einmalig als Startinvestition für die Geschäftsausstattung –
und für die Folgejahre jeweils 10.000 Euro.

Begründung:

Der Dachverband freier Kulturträger in Würzburg hat eine Sonderstellung, es gibt in Bayern keine vergleichbare Initiative. Der Dachverband leistet eine gute Netzwerkarbeit mit den unterschiedlichsten Kulturzweigen: 28 Gruppierungen werden z. Z. gebündelt und repräsentieren damit über 1000 Kulturschaffende.

Der Dachverband strebt eine enge Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat an und würde dabei Aufgaben für die gesamte Kulturszene übernehmen, die vom Fachbereich Kultur nicht geleistet werden können. Dies gilt besonders für den Bereich Beratung, Vernetzung, Außendarstellung und Professionalisierung der Kulturschaffenden und der Kultureinrichtungen.

Mit freundlichen Grüßen
Barbara Lehrieder, Fraktionsvorsitzende
Michael Gerr, Stadtrat
Sabine Steinisch, Stadträtin

Verwandte Artikel