Straßenbahn ins Frauenland: Trasse über Balthasar-Neumann-Promenade einstimmig beschlossen! WVV hat Planungen Online gestellt.

Montag, 22. Juni 2009: Einstimmiger Stadtratsbeschluss! Unsere Wunschtrasse “2c”= Balthasar-Neumann-Promenade ist ausgewählt und wird nun im Detail geplant!

Jetzt geht´s los: Die drei untersuchten Straßenbahntrassen aus der Innenstadt über das Frauenland zum Hubland/Leighton Barrack-Areal wurden in der Stadtratssitzung am 12. März 2009  in öffentlicher Sitzung vorgestellt. In der Sondersitzung am Montag, 22. Juni 2009 soll der Stadtrat entscheiden, welche der drei Trassen verwirklicht wird. Erster Eindruck: Die Planer haben gute Arbeit geleistet, alle drei Trassen sind grundsätzlich vorstellbar.

Die größten Chancen bietet die Variante 2c: Sie zweigt vom bisherigen Netz am Barbarossaplatz ab, führt über Theaterstraße – Balthasar-Neumann-Promenade – Ottostraße – Sieboldstraße – Südbahnhof – Frauenlandplatz zum Wittelsbacher Platz und weiter über Trautenauer Straße und Maurmeierstraße Richtung Hubland-Universität und Leighton Barracks. Diese Linie bedient eine Vielzahl wichtiger Einrichtungen in der Innenstadt und schafft eine optimale Verbindung zwischen den Universitätseinrichtungen. Und mit einem Lückenschluss zwischen Gerichtsgebäude und Sanderring könnte die Innenstadttrasse in der Fußgängerzone entlastet werden und für den Fall von Sperrungen eine Umfahrung geschaffen werden.

Dieser erste Eindruck hat sich bei der öffentlichen Informations-Veranstaltung der WVV  “Neue Straßenbahntrasse zum Hubland” am Samstag, 25. April 2009 noch verstärkt. Die bisherigen Untersuchungen im Verkehrsmodell haben ergeben, dass auch bei dieser Variante der Rennweg für den Individualverkehr gesperrt werden kann, ohne das übrige Straßennetz unzumutbar zu überlasten.

Die WVV hat die Planungen mittlerweile  Online veröffentlicht, klicken Sie hier!

Verwandte Artikel