Antrag: Neubau der Fachhochschule

Gemeinsamer Antrag: Fachhochschul-Neubau besser auf dem Leighton-Barracks-Areal realisierenKarin Miethaner-Vent (GRÜNE), Willi Dürrnagel (CSU) und Joachim Spatz (FDP) auch namens der Stadtratsfraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP

15.06.2007

Antrag: Neubau der Fachhochschule

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

hiermit stellen wir den Antrag:

Die Stadt Würzburg verhandelt unverzüglich mit allen zuständigen Ministerien, Institutionen und Behörden, mit dem Ziel, den beabsichtigten Neubau des Fachhochschulgebäudes nicht am Sanderheinrichsleitenweg, sondern auf dem Areal der Leighton-Barracks zu realisieren.

Begründung:

Der beschlossene Standort für den Neubau der Fachhochschule am Sanderheinrichsleitenweg war und ist eine Verlegenheitslösung. Angesichts der schon im nächsten Jahr freiwerdenden Leighton-Barracks ist es ein Gebot der Vernunft, diese Konversionsflächen für die Fachhochschule zu nutzen.

Sowohl Probleme der Erschließung wie auch der Verkehrsanbindung und nicht zuletzt die Reduzierung und Zerschneidung wertvoller Grünbereiche am Standort Sanderheinrichsleitenweg werden bei einer Verlagerung auf die ehemaligen Militärflächen entfallen.

Die Universität hat die Chancen auf dem Leighton-Areal bereits erkannt und ihr Interesse bekundet, um eine wertvolle Erweiterung des Hubland-Campus zu ermöglichen.

Für ein neues Gebäude der Fachhochschule wäre dort ebenfalls der ideale Standort, auch unter dem Gesichtspunkt von Synergie-Effekten für die beiden Hochschulen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Karin Miethaner-Vent, Stellvertr. Fraktionsvorsitzende, auch namens der BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN-Stadtratsfraktion

gez. Willi Dürrnagel, Mitglied des Stadtrates

gez. Joachim Spatz, Fraktionsvorsitzender, auch namens der FDP-Stadtratsfraktion

Verwandte Artikel