Integrationsarbeit für Migranten: Erhöhung um 20.000 Euro

HH-Stelle: 0.4002.7002

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

auch namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen wir:

Der Ansatz für die Förderung von Integrationsmaßnahmen für Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund wird um 20.000 Euro erhöht.

Begründung:

Wie seit 2015 besteht auch jetzt der Bedarf, die vielen Integrationsmaßnahmen von Organisationen, (Wohlfahrts-)Verbänden, Schulen und anderen Institutionen zu fördern.

In Würzburg haben sich nun Gemeinschaften aus dem arabischen und afrikanischen Raum gebildet, teils in Vereinen organisiert, die sich ebenfalls in der Integrationsarbeit engagieren.

Um im Zusammenwirken aller Kräfte erfolgreich die sprachliche und berufliche Integration der Geflüchteten zu erreichen, müssen die Beratungsangebote und Sprachkurse gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten der Pandemie aufrechterhalten werden.

Deshalb beantragen wir die Erhöhung der Haushaltsstelle um 20.000 Euro, damit den Geflüchteten und den Helfer*innen weiterhin die erforderlichen haupt- und ehrenamtlichen Hilfestellungen angeboten werden können.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Antonino Pecoraro, Stadtrat

Silke Trost, stellv. Fraktionsvorsitzende

Patrick Friedl, Fraktionsvorsitzender

Konstantin Mack, stellv. Fraktionsvorsitzender

Magdalena Laier, Stadträtin

Simone Haberer, stellv. Fraktionsvorsitzende

Barbara Lehrieder, Stadträtin

Verwandte Artikel