Ladesäulen in Heuchelhof & Rottenbauer

Elektro-Ladestation
Beipsiel für Elektro-Ladestation. Foto: Pixabay CC0

ERFOLGREICH: Antrag vom 09.09.2021

In Weiterverfolgung. Der Antrag wurde im Planungs-, Umwelt- und Mobilitätsausschuss vom 21.09.2021 einstimmig angenommen. Die Verwaltung hat jetzt den Auftrag zu prüfen, wie das umgesetzt werden kann. 

In den Stadtteilen Heuchelhof und Rottenbauer fehlt es an Elektro-Ladestationen. Wir fordern mindestens zwei Stellplätze für Elektroautos.


Beschlussvorschlag:

Die Stadt Würzburg schafft mit ihrem Versorgungsunternehmen WVV Ladestationen für Elektroautos in den Stadtteilen Heuchelhof und Rottenbauer. Die Rahmenbedingungen hierfür sind:

  • Barrierefreie Passage für Fußgänger*innen, keine Aufstellung auf Rad- oder Fußweg.
  • Ladeleistung größer 50 kW mit mindestens zwei Parkplätzen exklusiv für Fahrzeuge mit E-Nummernschild während des Ladens.

Begründung:

Batterieelektrische Autos spielen für die Verkehrswende bei Fahrten abseits des ÖPNVs und Rads eine wichtige Rolle der Verkehrswende. Insbesondere in den Außenbezirken muss hierfür eine passende Ladeinfrastruktur geschaffen werden. Hierzu haben wir mehrere Anfragen für den Stadtteil Heuchelhof erhalten. Bewohner*innen ohne eigene Wallbox finden mit Schnellladesäulen einen bequemen Einstieg in die Elektromobilität mit Ladezeiten von unter einer Stunde in der Nähe ihrer Wohnung.

Dabei ist wichtig, dass die aufgestellte Ladesäule den Rad- und Fußverkehr kein Hindernis darstellt. Gleichzeitig soll sie einfach erreichbar sein, damit man sich nicht zwischen Autos hindurch drängeln muss, um das Ladekabel zu führen.

Die beiden nachfolgenden Bilder zeigen, dass die südlichen Würzburger Stadtteile Heuchelhof und Rottenbauer mit Ladestationen für Elektroautos unterversorgt sind. Links die Darstellung auf dem öffentlichen Portal e-tankstellen-finder und rechts die Darstellung der WVV.

gez.

Lukas Weidinger, Fraktionsvorsitzender

Dr. Sandra Vorlová, Fraktionsvorsitzende

Christa Grötsch, Stadträtin

Simone Haberer, Stadträtin

Karin Miethaner-Vent, stv. Fraktionsvorsitzende

Konstantin Mack, stv. Fraktionsvorsitzender

Patrick Friedl, stv. Fraktionsvorsitzender