Haushalt 2015: Mittel-Niveau für Maßnahmen – insbesondere das neue Energie- und Klimazentrum – aus dem Klimaschutzkonzept auf 100.000 Euro erhöhen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,



wir, die UnterzeichnerInnen, beantragen – auch namens unserer Fraktionen:



Unter HH-Stelle 0.1141.6300 wird im Verwaltungshaushalt für das Haushaltsjahr 2015 für Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept – insbesondere für das neue Energie- und Klimazentrum sowie für eine Klimafunktionskarte – der Ansatz auf 100.000 Euro erhöht.

Begründung:
Die Umsetzung der im Integrierten Klimaschutzkonzept vorgesehenen Maßnahmen wird in den nächsten Jahren deutlich mehr Mittel erfordern. Daher beantragen wir den Ansatz für 2015 auf 100.000 Euro zu erhöhen. So wird im kommenden Jahr das Energie- und Klimazentrum mit einem Sanierungs- und einem Klimaschutzmanager die Arbeit aufnehmen. Hierfür werden dringend zusätzliche Haushaltmittel benötigt, damit diese Ihre Arbeit gut aufnehmen und effizient gestalten können, insbesondere hinsichtlich einer wirksamen Öffentlichkeitsarbeit (ursprünglich waren vom Umweltreferat 60.000 Euro angemeldet, aber keine Mittel angesetzt worden). Und im Hinblick auf einen baldigen Beginn bei der Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen ist die Erstellung einer Klimafunktionskarte (Kosten ca. 20.000 Euro) für das Stadtgebiet Würzburg erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen




Patrick Friedl  –  Matthias Pilz  –  Karin Miethaner-Vent

, namentlich Fraktion B90/DIE GRÜNEN

Alexander Kolbow  –  Hans-Werner Loew  –  Homaira Mansury, namentlich der SPD-Fraktion

Christiane Kerner, ZfW

Sebastian Roth, Die Linke

Heinz Braun  –  Raimund Binder, beide ÖDP

Verwandte Artikel